Textilwaren

 
 

Bretonische Textilwaren - Taschen -  Kopfbedeckungen - Geschirrtücher - Topflappen

Flagge - Fahne - Gwenn Ha Du -  Bretagne - bretonisch
8,99 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Geschirrtuch - Kuechentuch - Handtuch - Apero Breton - Bretagne - bretonisch-
6,39 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Topflappen - Aperp Breton - Ofenhandschuh - Topflappen - Atlantik - Maritim - Bretagne - bretonisch
4,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Ofenhandschuh - Apero Breton - Topflappen - Atlantik - Maritim - Bretagne - bretonisch
6,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Geschirrtuch - Kuechentuch - Handtuch - Bretagne - bretonisch - Festin Breton
6,39 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Topflappen - Ofenhandschuh - Atlantik - Maritim - Bretagne - bretonisch - Krustentier
4,40 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Ofenhandschuh - Topflappen - Atlantik - Maritim - Bretagne - bretonisch - Krustentier
AUSVERKAUFT
5,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Geschirrtuch - Triskell  - Kuechentuch - Handtuch - Bretagne - bretonisch
AUSVERKAUFT
5,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
1 bis 15 (von insgesamt 15)

Im 18. Jahrhundert, als sämtliches Frachtgut noch mit dem Schiff über die Meere transportiert wurde, war die Dockermütze die klassische Kopfbedeckung der Seeleute, Matrosen und insbesondere der Hafenarbeiter, den sogenannten „Dockers“.
Diese kleine Mütze wurde ursprünglich von Matrosen getragen, um schwierige Wetterbedingungen während der Seereisen zu bekämpfen. Diese Matrosenmütze hat ein besonderes Design mit einem breiten Revers.  Um ihn gut tragen zu können, darf der Miki nicht ganz auf den Kopf gedrückt werden. Er sitzt knapp über den Ohrenspitzen und wird leicht zurückgeschoben oder dezent nach vorne geneigt getragen. Die Dockermütze hat eine stolze, fast hundertjährige Tradition. Sie wurde eifrig von Hafenarbeitern getragen - daher ihr gebräuchlicher Name. Wegen ihres Schnitts wird sie oft auch als Beanie bezeichnet. Ihr besonderes Merkmal ist das Fehlen eines Schirms, was zur Entstehungszeit der Mütze eine Seltenheit unter den Kopfbedeckungen für Männer war. Quelle Wikipedia

 

Flagge der Bretagne

Die Flagge der Bretagne, auch bekannt unter dem Namen Gwenn ha Du, ist de facto die Flagge der Region Bretagne. Sie wird auch im Département Loire-Atlantique benutzt, um seine Zugehörigkeit zur „historischen Bretagne“ zu demonstrieren. Die neun horizontalen Streifen stellen die neun historischen bretonischen Diözesen des alten Herzogtums dar. Die fünf schwarzen Streifen symbolisieren die französisch- und Gallo-sprachigen Diözesen der Hoch-Bretagne (Haute Bretagne), Dol, Nantes, Rennes, Saint-Malo und Saint-Brieuc. Quelle Wikipedia